21 Mrz

D-ALAM – Sound und Lautsprecher

Update 08.10.2017: Eigene Soundkarte für ATC Lautsprecher. Die Lautstärke der Lautsprecher wird über ein 10k Poti im EFIS Panel reguliert.

Der Sound in einem Homecockpit ist eine sehr wichtige Angelegenheit und aus meiner Sicht maßgeblich für ein realistisches Fluggefühl mitverantwortlich.

Ich habe für CP und FO je ein Headset, welches ich je über das Radio Panel VHF1 regeln kann. Die beiden Headsets sind über das JeeHell Intercom mit einander verbunden, welches auch den Teamspeak / ATC Sound einmischt. Damit ich den ATC Sound auch über die Lautsprecher höre, habe ich eine Dritte Soundkarte die über je einen 10k Ohm Poti reguliert wird. Damit bin ich sehr zufrieden.

Sound Konfiguration

  • Der Flusi-PC verfügt über 4 Soundkarten
    • Onboard Soundkarte für Umgebung, Engine und Callouts
    • Creative Sound Blaster Play! 2 (USB) für CP Headset
    • Creative Sound Blaster Play! 2 (USB) für FO Headset
    • Creative Sound Blaster Play! 2 (USB) für ATC Lautsprecher
  • Der Teamspeak Sound wird mittels einer Software (Virtual Audio Cable) auf ein virtuelles Sounddevice gelegt, welches dann im JeeHell Intercom als Input dient (klingt komplizierter als es ist)
  • Am Soundblaster für ATC ist ein Y-Kabel angeschlossen, welches den Sound auf zwei Lautsprecher Paare ausgibt. Diese Lautsprecher Ausgänge werden über ein 10k Ohm Stereo Poti (log.) in der Lautstärke reguliert (siehe Schaltbild unten). So kann der ATC Sound von Teamspeak auch über einen Lautsprecher wieder gegeben wird. Damit auf dem dritten Soundblaster der ATC Sound ankommt, wird in den Aufnahmegeräten bei „Line 1“ als Wiedergabequelle der Soundblaster -3 angelegt (siehe unten). Nun hört man alles aus auf dem virtuellen Audiokabel ausgegeben wird auch auf dem Soundblaster und somit auf den beiden Lautsprechern.
  • Für die Bass Shaker Installation verwende ich nachfolgende Komponenten. Die BassPump habe ich mit Blechschrauben unter den Autositz geschraubt. Zudem habe ich einen Kippschalter pro Sitz installiert, damit die die Sitze „ausschalten“ kann (ist praktisch, wenn man noch länger verheiratet bleiben will). Den Tipp zu diesem Setup habe ich von Michael (http://a320.galla.de/?p=136).
    • Y-Kabel teilt den Ausgang für Lautsprecher und Verstärker
    • 1 x DRALL MP3 AMP 300 Watt (Verstärker)
    • SMSL SA-50 2x50W Hi-Fi Stereo Verstärker
    • 2 x Sinuslive 11412 BassPumpIII 4 Ohm

Teamspeak Einstellungen

Im Teamspeak habe muss ich mich leider für einen Mikrofon Eingang entscheiden. Das finde ich aber nicht soooo dramatisch (bei der Menge an Software, die ich vor einem Flug starten muss), dann stelle ich eben den Input auf die Soundkarte des FO ein.

Im Output Device wird das „Line 1 (Virtual Audio Cable)“ konfiguriert.

 

 

JeeHell Intercom

Im JeeHell Intercom sind die beiden Soundkarten eingestellt. Im External Radio In/Out ist dann das „Virtual Audio Cable“ eingestellt. Seit der Jeehell B47 kann man somit die Lautstärke des Teamspeak (ATC) über den VHF1 Poti am Radio Panel steuern. Großes Kino! Die Intercom Lautstärke natürlich auch.

Wichtig ist, dass am „External Radio In“ das „Line 1 (Virtual Audio Cable)“ eingerichtet wird, damit die Ausgabe von Teamspeak oder des ATC hier ankommt.

Einstellungen Aufnahmegerät

Damit wir den Teamspeak / ATC Sound auch auf dem Dritten Lautsprecher hören, habe ich im Aufnahmegerät von „Line 1“ die Soundkarte an der meine ATC Lautsprecher hängen als Wiedergabe Gerät eingetragen.

 

 

 

 

 

 

Lautstärke am EFIS Panel regeln

Damit ich den ATC Sound für die beiden Lautsprecher Paare (CP und FO separat) regeln kann, habe ich den Ausgang meiner Dritten Soundkarte mittels Y-Kabel gedoppelt. Beide Enden (für CP und FO) führe ich nun über je einen 10k Ohm Stereo Poti und kann somit die Lautstärke für jedes Boxenpaar einzeln regulieren.

Wichtig beim unten gezeigten Schaldbild: zur Ermittlung des Massekontaktes dreht den Poti komplett nach links (also ganz leise). Dann mit einem Multimeter vom mittleren Kontakt den links und rechts daneben liegenden messen. Der richtige Kontakt für Masse sollte ca. 0 Ohm anzeigen, der falsche ca. 10k Ohm. Masse muss am 0 Ohm Anschluss anliegen.

Verwendung auf eigene Gefahr!

Was noch zu tun wäre…

Ich würde gerne noch die beiden Stabmikrophone realisieren, aber das hat keine hohe Prio.