11 Dez

D-ALAM – Bass Shaker für Cockpitsitze

An dieser Stelle möchte ich kurz den Aufbau meines Bass Shakers dokumentieren. Bisher hatte ich diese nur kurz im Sound Artikel erwähnt.

Ich habe aktuell SimSounds im Einsatz um die Geräusche für den Bass Shaker zu produzieren. Die Lösung einer eigenen Soundkarte für die Bass Shaker hat für mich den Vorteil, dass wirklich nur die Sounds zum Shaker kommen, die dort auch hinsollen. Hat man z.B. den Main Sound mit einem Splitterkabel als Input, hört man auch Sounds über die Sitze, die dort nicht hingehören.

Ich nutze von SimSounds allerdings nicht alle Sounds. So kommen die Kabinen Sounds von meinem GSX Script.

Von dort aus geht es in einen Verstärker (SMSL SA-50 2x50W Hi-Fi Stereo), der nicht zu klein dimensioniert werden sollte. Aus dem Verstärker werden beide Sitze angefahren. Damit ich die Sitze abnehmen kann, habe ich das Audiokabel zum jeweiligen Sitz mit Stecker-Kupplung getrennt. Am Sitz selbst ist ein Kippschalter, der pro Sitz ermöglicht, die Shaker (Sinuslive 11412 BassPumpIII 4 Ohm) abzuschalten. Und abschalten empfiehlt sich, wenn man noch länger mit seiner Familie im Haus leben möchte, weil die Shaker wirklich tun wofür sie gekauft wurden.

Schema Bass Shaker

Die Shaker selbst habe ich direkt am Sitz mit Blechschrauben befestigt. Das hält seit der Montage wirklich perfekt.