30 Dez

D-ALAM – Unterkonstruktion und Sichtsystem

Update 30.10.2020: Die Maße der Unterkonstruktion waren leider nicht korrekt. Wurden nun korrigiert.

Für meinen Simulator ist sicher der Platzbedarf das größte Problem, da ich nur einen Raum mit einer geringen Deckenhöhe von 2,2 Metern habe. Mit PowerPoint habe ich dann einige Skizzen und Vorüberlegungen angestellt, die ich hier gerne zum Download stelle.

Unterkonstruktion

Für die Cockpitdimensionen hat mir das SketchUp Dokument von JeeHell sehr geholfen: http://www.jeehell.org/A320.skp

Der Simulator sollte auf alle Fälle für Montagearbeiten beweglich sein. Daher steht er auf einem Gestell mit einer 2,2 cm starken OSB Platte und 4,5 x 7 cm Dachlatten und 8 Schwerlastrollen verwendet:

Mein Cockpit hat nicht die originale Breite. Daher muss der Tiller vor den Sidestick gesetzt werden. Im Original wäre die Unterkonstruktion daher breiter.

Beamer oder Monitore?

Eine weitere Herausforderung war das Sichtsystem, da ich zwischen Monitoren oder einem Beamer wählen musste. Bei Monitoren wären 3 x 32 Zoll Bildschirme zum Einsatz gekommen, die aber auf eine Sichthöhe von ca. 43 cm gegeben hätte und mir zu klein war.

Entschieden habe ich mich dann für die Beamervariante mit einem OPTOMA GT5000 Ultrakurzdistanzbeamer und einem Whiteboard mit 120 x 214 cm. Bisher bin ich sehr damit zufrieden, obgleich ich damit natürlich keine 180 Grad Sicht realisieren kann.