SIMstarter NG (deutsch)

Was ist SIMstarter NG?

SIMstarter NG ist ein Startmanager für den Flugsimulator mit dem man verschiedene Konfigurationsprofile anlegen und auf Knopfdruck starten kann. Wer also für einen Sichtflug mehr Details einblenden möchte, diese aber für einen Flug mit einem großen, komplexen Verkehrsflugzeug aus Performance gründen reduzieren muss, kann dies einfach über verschiedene Start Profile erledigen.

Für verschiedenste Anwendungsszenarien können verschiedenste Profile erstellt werden. Steht zum Beispiel ein „low and slow“ VFR Flug steht an, legt man sich ein Profil mit erhöhtem LOD und größerer Szeneriedichte an, aktiviert Auto- und Schiffsverkehr, General Aviation Traffic hoch, spendiert der Wetterengine Active Sky gleichzeitig ein oder zwei Wolkenlayer mehr und schaltet in der Szenerieverwaltung (Scenery.cfg) alle netten, kleinen Flugplätze und netten Gimmicks an. Jetzt aber das „Dickblech“: Auto- und Schiffsverkehr aus, IFR Traffic rauf, General Aviaition Traffic runter, kleine Flugplätze deaktivieren, da dort der Airbus X eh nicht landen kann und die Charttools gleichzeitig starten. Oder wie wäre es mit einem Onlineflug: AI Traffic deaktivieren, IVAO Modelle aktivieren, AI Chat Sound deaktivieren, Flugzeuglabel an, damit man die Mitspieler identifizieren kann, usw. Oder eben je nach Region alles Überflüssige abschalten.

Über die Jahre hat sich SIMstarter NG auch als ein sehr starker Konfigurationseditor etabliert. Man kann also verschiedene Konfigurationsdateien des Simulators komfortabel mit einer grafischen Oberfläche ändern und verwalten. Viele bekannte Tweaks sind schon voreinstellt und müssen nur noch eingestellt werden.

Überblick

  • Verwaltung von bis zu 99.999 Profilen pro Simulator Plattform
  • Es können parallel mehrere Simulatoren verwendet werden
  • Grafische Verwaltung der Szenerien, SimObjects und weiterer Konfigurationseinstellungen
  • Verschiedene Programme können hinterlegt und automatisch mit jedem Profilstart gestartet werden
  • Nicht benötigte Software kann automatisch geschlossen werden um Ressourcen zu sparen
  • Alle installierten Flughäfen können zur besseren Übersicht in Google Earth angezeigt werden
  • integriertes Backup der Konfigurationsdateien
  • Benutzereinstellungen werden protokolliert, so behält man die Überblick über Änderungen
  • Mehrsprachig (deutsch/englisch)

Systemvoraussetzungen

  • Microsoft Flight Simulator X (SP2), FSX: Steam Edition oder Lockheed Martin – Prepar3D V2.4 – V4.1
  • Windows 7 / 8.1 / 10 (geupdated und vorzugsweise 64 bits)
  • 2.0 GHz Prozessor (Intel Core 2 Duo empfohlen)
  • 8 GB RAM interner Speicher
  • 2 GB Grafikkarte (3 GB empfohlen)
  • PDF-Reader für das Manual
  • Download-Größe: 20 MB
  • Internetverbindung erforderlich!

Programmfunktionen

||| PROFILE

  • Profile können erstellt, bearbeitet oder gelöscht werden
  • Jedem Profil können unterschiedliche Konfigurationseinstellungen zugewiesen werden
  • Profile können einfach per Mausklick gestartet werden
  • Man kann jedem Profil unterschiedliche „Splashscreens“ zuweisen
  • Das Luftfahrzeug, die Parkposition und das Datum können vor dem Start ausgewählt werden (**)
  • Gespeicherte Flüge können direkt geladen werden und in Google Earth dargestellt werden (***)
  • Die Uhrzeit kann vor dem Start des Simulator eingestellt werden. Auch die Systemzeit kann verwendet werden
  • Flugpläne können direkt geladen werden (auch automatisch der letzte, gespeicherte Flugplan)
  • ein METAR/TAF Dialog informiert über das aktuelle Wetter
  • Unterschiedliche Steuerungsprofile können geladen werden
  • Nicht benötigte Programme können gestoppt und nach dem beenden des Simulators wieder automatisch gestartet werden
  • Unterschiedliche FSUIPC Konfigurationsdateien können je Profil geladen werden
  • Integration der Freeware „Autogen Configuration Merger“
  • HIFI „Active Sky“ kann automatisch mit unterschiedlichen Konfigurationen gestartet werden

||| ADD-ON.XML KONFIGURATIONSMANAGER (P3Dv4)

  • Erstellt, bearbeitet und entfernt add-on.xml Dateien für PREPAR3D
  • Zeigt alle verfügbaren add-on.xml Dateien grafisch an
  • add-on.xml Dateien können auch aus einer Verzeichnisstruktur automatisch erstellt werden
  • Die Add-Ons können Profilen zugewiesen werden, so dass in einem Profil nur die Add-Ons gestartet werden, die erforderlich sind

||| SIMULATOR KONFIGURATIONSMANAGER

  • es können nahezu alle Konfigurationseinstellungen im Simulator in Konfigurationsprofilen (ConfigSets) angepasst werden
  • zudem sind weitere Konfigurationseinstellungen und Tweaks verfügbar, die im Simulator nicht sichtbar sind
  • diese unterschiedlichen Einstellungen können Profilen zugewiesen werden, damit je Profil andere Einstellungen angewendet werden
  • grafische Bearbeitung der fsx.cfg/prepar3d.cfg Datei

||| SZENERIE KONFIGURATIONSMANAGER

  • Szenerien können in einer grafischen Oberfläche hinzugefügt, geändert oder entfernt werden
  • Es können „Scenery Spacer“ angelegt werden, welche die Szeneriebibliothek übersichtlicher machen
  • Es können mehrere Szenerien aus einer Verzeichnisstruktur automatisch hinzugefügt werden
  • Szenerien können Profilen zugewiesen werden und werden somit nur aktiv, wenn Sie wirklich benötig werden
  • grafische Bearbeitung der scenery.cfg Datei

||| START MANAGER

  • Eine Liste von Programmen, die mit dem Simulator gestartet werden sollen
  • Programme können hinzugefügt, bearbeitet oder aus der Liste entfernt werden
  • Je Programm kann die CPU-Priorität und die verwendeten Cores eingestellt werden
  • Programm können nach dem beenden des Simulators automatisch geschlossen werden
  • Programm können erst gestartet werden, wenn das Luftfahrzeug geladen wurde (*)

||| SIMOBJECTS KONFIGURATIONSMANAGER

  • SimObjects können hinzugefügt, verändert oder entfernt werden
  • SimObjects können Profilen zugewiesen werden, um Profilspezifisch nur die Objekte zu laden, die auch erforderlich sind
  • grafische Bearbeitung der simobjects.cfg Datei (oder [SIMOBJECTS] Sektion im FSX)

||| DLL/EXE.XML KONFIGURATIONSMANAGER

  • Einträge können hinzugefügt, bearbeitet oder entfernt werden
  • Alle Einstellungen können komfortabel per Mausklick bearbeitet werden
  • grafische Bearbeitung der dll.xml und exe.xml Dateien

||| ACTIVE SKY KONFIGURATIONSMANAGER

  • Unterstützung von Active Sky Next, Active Sky 2016 und Active Sky 2016 P3Dv4
  • Es könnten unterschiedliche Konfigurationseinstellungen für Active Sky hinzugefügt, bearbeitet oder entfernt werden
  • Die Konfigurationsprofile stehen in den Profilen zur Verfügung, so dass je Profil unterschiedliche Wettereinstellungen erfolgen können

||| LIVERY MANAGER

  • Verwaltet Luftfahrzeuge und dessen Bemalungen
  • Es können Luftfahrzeuge sortiert, aktiviert oder deaktiviert werden
  • Mit dem Livery Import können Luftfahrzeug Bemalungen von Drittanbietern für viele Luftfahrzeuge hinzugefügt werden

||| START POSITION

  • die Startposition des Luftfahrzeug kann vor dem Start des Simulators ausgewählt werden (**)
  • dazu kann das Gate oder die Parkposition auch nach Airline Codes gefiltert werden
  • auch der METAR/TAF für den Zielflughafen kann angezeigt werden

||| FILESWITCHER

  • der Fileswitcher ist ein Tool, welches Dateien in „.off“ umbenennen kann. Damit werden diese Dateien im Simulator nicht mehr verwendet. Immer wieder verlangen Szenerien, dass bestimmte Dateien deaktiviert werden, dies kann mit dem Fileswitcher einfach per Klick erfolgen
  • alle Datei Änderungen werden protokolliert. So sieht man immer, welche Datei wann umbenannt wurden. Änderungen sind also leicht rückgängig zu machen
  • für viele Airports sind Presets verfügbar (ORBX Germany North/South, usw.)

||| AFFINITY CALCULATOR

  • viele Simulator Plattformen und Systeme profitieren von der Einstellung „AffinityMask“
  • im Affinity Calculator kann der Wert komfortabel per Click bestimmt werden
  • Fehler werden vermieten, weil die grafische Oberfläche nur die Cores anzeigt, die auch verfügbar sind

||| MAKERUNWAYS SUPPORT

  • Unterstützt die Freeware MakeRwys von Pete Dowson
  • (P3Dv4) bindet Szenerien auch aus add-on.xml Dateien mit ein

||| FLUGHÄFEN IN GOOGLE EARTH (***)

  • es können alle installierten Add-On Flughäfen in einer Google Earth Karte dargestellt werden. So hat man einen schönen Überblick über die installierten Flughäfen.

||| GESPEICHERTE FLÜGE IN GOOGLE EARTH (***)

  • es können alle gespeicherten Flüge in einer Google Earth Karte dargestellt werden. So sieht man auf einen Blick, wo die Flotte „geparkt“ ist

(*) Diese Funktion erfordert die Freewareversion von FSUIPC
(**) Bei einigen Luftfahrzeugen muss erst ein Standardflugzeug ausgewählt werden
(***) Erfordert die kostenfreie Version von Google Earth

AerosoftLogo_104pxWie kann ich es bekommen?

SIMstarter NG kann in folgenden Online Shops erworben werden:

Support

Support für das Programm wird durch Aerosoft erbracht. Bitte benutzen Sie vorrangig das Supportforum, da es der schnellste und effizienteste Weg ist. So kann der eine Nutzer ggf. auch dem anderen helfen, wenn wir gerade mal schlafen.
http://forum.aerosoft.com/index.php?/forum/757-simstarter-ng/

Sie finden SIMstarter NG im Unterforum Tools. Wenn Sie Support per Email benötigen, bedenken Sie bitte, dass dieser Weg etwas länger dauern kann, da unsere Supportmitarbeiter an Wochenenden nur eingeschränkt verfügbar sind.

Updates

Es gibt zwei Arten von Updates (eine gültige Lizenz wird vorausgesetzt):

1. Major und Minor Releases (1.0 nach 1.1 oder 1.0 nach 2.0, etc.)

  • Die neue Version kann nur über den Download Shop bezogen werden, bei dem SIMstarter NG erworben wurde
  • Die Bereitstellung der neuen Version kann bei einigen Shops ein paar Tage dauern. Aerosoft stellt die Updates sofort bereit.
  • Die vorherige, installierte Version muss vor der Installation deinstalliert werden (Details im HowTo).

2. Bugfixes (1.4.1 nach 1.4.2)

  • Werden nur über die eingebaute Updatefunktion in SIMstarter NG bereitgestellt
  • Es muss sichergestellt werden, dass die Updateoption in den Programmeinstellungen aktiviert ist
  • Das Update wird automatisch über den Updater installiert. Die Daten bleiben bestehen.